ABOUT US

Wer sind wir?

Das erste Mitglied des Komitees ist Roxane. Als Ehefrau von Christophe, mit dem sie SWL gegründet hat, und ehemalige Spinnenphobikerin hat sie ihre Leidenschaft für Vogelspinnen erst spät entdeckt. Sie besitzt ihre eigenen Spinnen, Reptilien und Insekten. Sie ist die Vorsitzende, Sekretärin und die Person, die die Website und andere Internet-Tools des Vereins verwaltet.

Kontakt: info@swiss-wildlife.ch

Vincent ist unser zweites Mitglied im Komitee. Der 30-Jährige ist ein Tüftler mit Leib und Seele. Bereits seit 2015 fertigt er maßgeschneiderte Terrarien für ein sehr unterschiedliches Publikum an und hatte das Vergnügen, außergewöhnliche Projekte zu realisieren. In seinem Atelier in Treyvaux lässt er seiner Kreativität freien Lauf und es entstehen die verrücktesten Projekte. Sein Ziel ist es, Ihre kleinen Schützlinge glücklich zu machen. Er besitzt eine eigene Website: "www.terrariumfactory.ch", auf der Sie seine schönsten Werke sehen können. Er ist der logistische Leiter des Vereins.

Da Ibrahim in der Welt der Reptilien und Spinnentiere aufgewachsen ist, war es klar, dass er dem SWL-Komitee beitreten würde. Er ist der Leiter der freiwilligen Helfer und wird demnächst im Umgang mit Giftschlangen geschult.

Sandra ist unser viertes Mitglied im Vorstand. Sie kümmert sich um die Buchhaltung und hilft bei einigen administrativen Aufgaben.

Christophe hat den Vorsitz von SWL abgegeben, bleibt aber ein wichtiger Bestandteil des von ihm gegründeten Vereins. Auch wenn Vogelspinnen seine große Leidenschaft bleiben, sucht er heute unermüdlich nach Arten, die in unseren Terrarien eher unüblich sind. Giftschlangen gehören heute zu seinem Alltag, wobei er Arten aus der Familie der Viperidae bevorzugt. Wie bei den Vogelspinnen wählt er die zukünftigen Tiere, die er halten wird, sorgfältig aus. Er ist ständig auf der Suche nach der optimalen Haltung seiner Schützlinge und entwirft selbst die Terrarien, die unser Hersteller Vincent von "Terrariums Factory" anfertigt.

Dieser (etwas schüchterne) Liebhaber der Natur und der Schätze, die sie uns bietet, setzt seine ganze Energie für die Erfüllung seiner Aufgabe ein. Er setzt sich unermüdlich für Veranstaltungen ein, die seine Anwesenheit erfordern, wie die Börse von Dompierre, und mit ihm an unserer Seite wird diese Veranstaltung noch viele Überraschungen für unsere Besucher bereithalten, und das beginnt schon mit der Ausgabe 2024.